Bodentiefe Dusche

Ist eine Bodentiefe Dusche das Richtige für mich

Jeder Mensch ist anders und so verhält es sich auch mit der Duschgewohnheit. Doch eines verbindet alle, der Wunsch nach mehr Komfort. Aus vielen verschiedenen Gründen, ist eine Bodentiefe Dusche das Maximum an Komfort. Sie findet im Bereich des hausbaus immer mehr Freunde, die sich gar nichts anders mehr vorstellen können. Nicht nur die Barrierefreiheit ist hier ein Thema, sondern auch die Optik. Eine Bodentiefe Dusche lässt Ihr Bad größer und offener aussehen und verleiht ihrem Nassbereich eine Wellnessartige Atmosphäre.

Die Bodentiefe Dusche, das besondere Erlebnis für Ihr Bad

bodentiefe duscheBodentiefe Duschen gibt es in den unterschiedlichsten Varianten, zwei davon wäre zum einen, die Verwendung einer Duschtasse und Duschen die ohne eine Duschtasse auskommen. Wenn sogenannte Duschtassen verwendet werden, so werden diese in Brausewannträger eingebaut und in der Fließestrich integriert. Dabei kann man zwischen den gängigen Fliesenfarben wählen, die einen fast Nahtlosen Übergang zwischen gefliestem und ungefliesten Bereich ermöglichen. Diese Bodentiefen Duschen sind in unzähligen Formen und Größen verantwortlich und werden vorwiegend aus Stahl-Email hergestellt. Allerdings werden diese auch aus Sanitäracryl oder Sanitärkeramik gefertigt. Das Plus bei der Duschwanne ist die leichte Reinigung, denn geflieste Untergründe sind schwerer sauber zu halten, da sich Schmutz in den Fugen sammelt.

Ein Bodentiefe Dusche hingegen wirkt da eher wie aus einem Guß. Der durchgängige Bodenbelag verleiht Ihrem Bad etwas exklusives. Es gibt sie in verschiedenen Ausführungen, mit und ohne Unterbodenelement. Mit einem Unterbodenelement haben Sie direkt das nötige Gefälle zum Ablauf des Wassers in den Estrich mit eingearbeitet, so dass das Wasser unproblematisch abfließen kann. Das Element ist so beschaffen das es einfach eingebaut und verfliest werden kann. Wenn Sie ohne diese Hilfsvorrischtung arbeiten, so muss vor dem Fliesenlegen darauf geachtet werden das in das Estrich das nötige Gefälle eingearbeitet werden. Eine Verbundabdichtung wird ebenfalls notwendig sein, um zu verhindern das Wasser in die Konstruktion eindringen kann. Als Ablaufsystem haben Sie die Auswahl zwischen, Sichtbar, Unsichtbar oder eine Ablaufrinne.

Das Material der Bodentiefe Dusche

Bereits im Vorfeld sollten Sie sich überlegen aus welchem Material Ihre Bodentiefe Dusche bestehen soll. Es gibt die unterschiedlichsten Materialen, allerdings sollten Sie darauf achten das alles optisch zueinander passt. Geflieste Duschen sorgen für ein einheitliches Bild, da die Fliesen im gesamten Bad verwendet werden können. Fliesen können zudem in so gut wie jede Form zugeschnitten werden und passen so in diverse Ecken. Ein kleiner Nachteil hierbei ist nur die Reinigung, da sich diese durch Fugen immer etwas schwieriger gestaltet.


Wenn Sie die Bodentiefe Dusche aus Stahl gewählt haben, werden Sie feststellen das diese Glatte Fläche sehr gut une einfach zu reinigen ist. Durch die Vieseitigkeit was Form und Farbe angeht sind Ihren speziellen Wünschen außerdem kaum Grenzen gesetzt und Sie können so gut wie jeden Badtrend mitmachen.

Duschen aus Acryl sind ebenso Farbenfroh, da diese ein weites Farbspektrum umschließen. Das Oberflächengefühl wird dazu immer als sehr besonders beschrieben. Acrylduschen sind allerdings sehr Stoß- und Kratzempfindlich und der kunststoff ist nicht sehr Umweltverträglich.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *